Vor ihrem Tattoo

  • Viel Wasser trinken um während des Prozesses hydriert zu bleiben.
    Es hilft Ihnen länger durchzuhalten und fördert außerdem den Heilungsprozess der Haut.


  • Schlafen sie gut in der Nacht zuvor.
    Wenn sie ausgeruht sind, werden sie weniger nervös und erhalten sauberere und geradere!) Linien.


  • Genügend Essen.
    Stellen Sie sicher, dass sie vor ihrem Termin eine gut sättigende, herzhafte Mahlzeit zu sich nehmen. Ihr Körper wird die Energie brauchen.


  • Tragen Sie bequeme Kleidung
    Tragen Sie für Tattoos am Oberkörper am besten ein Top oder ein Muskelshirt bei der Sitzung und bringen Sie sich was zum Überziehen mit.

Pflegehinweise

Heilungsprozess/Umgang mit der Folie:


  • Sie lassen die Folie für 4 Tage auf dem Tattoo. Sie können mit dieser ab dem folgenden Tag duschen gehen. Blutungen/Wundwasseransammlungen unter der Folie sind normal.


  • Danach wird diese von dem Kunden mit sauberen Händen entfernt und das Tattoo wird mit lauwarmen Wasser einmal von den Farb- und Blutrückständen gereinigt.


  • Das Tattoo wird an der Luft getrocknet oder vorsichtig mit einem frischen Zewa abgetupft.


  •  Nach 15 Minuten wird das erste mal eine dünne Schicht Creme ( Tattoo Creme wie z.B. Pegasus etc) aufgetragen.


  • Je nach Creme und Hauttyp (trockene oder fettige Haut) wird das Tattoo 1-3x täglich eingecremt, bis das Tattoo vollständig abgeheilt ist.

Weitere Pflegehinweise

  • Für 4 Wochen sollte auf direktes Sonnenlicht verzichtet werden und davor auch keine Creme mit LSF benutzt werden. Direktes Sonnenlicht bedeutet dass die Sonnenstrahlen direkt auf das Tattoo strahlen. Sobald ein T-Shirt oder sonstiges Textil das Tattoo bedeckt, ist es bereits unproblematisch.


  • Dies hat folgenden Hintergrund: Durch das tätowieren wird die erste Hautschicht „zerstört”, welche einen eigenen UV Schutz besitzt. Somit gelangen die Sonnenstrahlen (die schädlich sind) ungefiltert auf das Tattoo und können dazu beitragen, dass die einzelnen Farbpigmente (zum Teil) zerstört werden.


  • Für mindestens 3-4 Wochen sollte auf Chlor (Hallenbad/Freibad), Meer, Badeseen und baden generell verzichtet werden. Dies hat zum einen den Hintergrund, dass man die offene Wunde vor Infektionen durch Bakterien im Wasser schützen möchte und andererseits dass durch das aufquellen der Haut keine Farbpigmente aus dem frischen Tattoo brechen.


  • Es sollte eine Woche auf Sport verzichtet werden, da sich durch die erhöhte Temperatur die Haut schnell ausdehnt und wieder zusammenzieht, was zu einem herausbrechen der Farbpigmente führen kann. Ausserdem möchte man das Infektionsrisiko durch Schweiß vermeiden.


  • Bei einem frischen Tattoo sollte niemals die Kruste zerkratzen oder entfernt werden. Die Kruste fällt von selbst ab. Durch das Kratzen kann das frische Tattoo beschädigt werden.